Der Vereinswandertag 2013

Der Dorfwandertag fand wiederum an Fronleichnam statt – im Jahr 3013 am 30.Mai. Ausrichter war in diesem Jahr der Sportverein. Nachdem es zuvor Tage lang geregnet hatte, fiel die Wanderung genau in eine Regenpause von rund zwölf Stunden. Es begann nämlich am späten Nachmittag wieder zu regnen. Auch einige Mitglieder des Gartenbauvereins waren wiederum mit von der Partie.

Die Gruppe von rund 20 Teilnehmern, die sich am Bahnhof getroffen hatte, lief zunächst unter Führung von Dr. König durch die Siedlung zur Gemeindeverbindungsstraße nach Benk, der sie kurz folgte. Über die Hut und am Wasserhäuslein vorbei erreichte sie nach Querung der Staatstraße bei der Soda-Brücke Crottendorf und dann Gemein. Von Gemein her ging es dann in den nahe gelegenen Wald. Dort wanderte die Gruppe an einer Sandgrube vorbei und querte dann in der Nähe des dortigen Sportplatzes die Straße

Bindlach-Euben. Von hier ab führte die Strecke durch einen Mischwald aus Kiefern und Buchen bis die Wanderer schließlich die Kleingartenanlage Schupfenschlag erreichten. Von dort aus führte die Route am Krankenhaus „Hohe Warte“ vorbei zum Ziel dem Schützenhaus – im Bayreuther Sprachgebrauch „Schießhaus“. Im griechischen Restaurant „Olymp“, das dort betrieben wird, bestand dann für die Teilnehmer der Wanderung Gelegenheit sich zu stärken.

©:  MF, R.thal, H.grund